Karneval in Ostbelgien

Kein echter Karneval – viel Verständnis

Aus Fettdonnerstag und Rosenmontag wird in diesem Jahr bekanntlich ein langer Aschermittwoch. Aus Vorbereitungen für die tollen Tage sind Absagen geworden, so auch der Empfang der "Au Wiever" und Möhnen im Eupener Parlament. Das Altweiberkomitee Eupen-Kettenis wollte die Absage aber dazu nutzen, schon auf den nächsten Karneval hinzuweisen. Deshalb gab es am Mittwoch ein nüchternes Treffen im Parlament. Mehr ...

Die Blauen Funken und ihre Kutschen

Die Blauen Funken gibt es nicht mehr. Sie haben sich vor ein paar Wochen aufgelöst. Damit verlässt ein Traditionsverein die karnevalistische Bühne Eupens - und Tradition darf man in diesem Fall ganz großschreiben. Mehr ...

Kommentar: Zwischen Kirmes und Karneval – Leben mit Corona

Das allgegenwärtige Coronavirus hat sich diese Woche in die langwierige Suche nach einer belgischen Regierung eingemischt: Trotz der Infektion, die bei Vorregierungsbildner Egbert Lachaert festgestellt wurde, sollen die Verhandlungen aber weitergehen und möglichst bald zu einem Ergebnis führen. In unserer Region dreht sich in Sachen Corona derzeit vieles ums Brauchtum. Das zeigt, wie wir lernen, mit dem Virus zu leben, sagt Stephan Pesch im Kommentar. Mehr ...

Raeren sagt Karnevalssession 2020-2021 ab

Keine Saalveranstaltungen, keine Prinzenproklamationen, keine Karnevalszüge: In Raeren haben die Karnevalsvereine, der Verkehrsverein und die Gemeinde einstimmig beschlossen, die Session bis Aschermittwoch 2021 ausfallen zu lassen. Und auch in anderen Gemeinden wird es Veränderungen geben. Mehr ...