Pepinster: Klarheit über den Abriss von Häusern

In Pepinster herrscht jetzt mehr Klarheit über den Abriss von Gebäuden, die durch das Hochwasser von Mitte Juli in Mitleidenschaft gezogen wurden.

Hochwasser-Schäden in Pepinster (Bild: Bernard Gillet/Belga)

Hochwasser-Schäden in Pepinster im Juli 2021 (Archivbild: Bernard Gillet/Belga)

Die Gemeinde, Sachverständige, Gegengutachter und Versicherungen einigten sich auf eine Liste von Gebäuden, die instabil sind, dass sie eine Gefahr darstellen. Die Abrissarbeiten, die von den Versicherungsgesellschaften bezahlt werden, werden spätestens Ende des Monats beginnen.

Insgesamt müssen in Pepinster etwa 40 Häuser abgerissen werden.

rtbf/sp