Pepinster

Hochwasserkatastrophe: Abriss der Häuser beginnt

In der Wallonie ist inzwischen der Abriss der Häuser angelaufen, die durch die Hochwasserkatastrophe unbewohnbar geworden sind. Allein im schwer getroffenen Pepinster müssen 40 Häuser abgerissen werden. Die Kosten dafür tragen die Versicherer. Mehr ...

Katastrophengebiet: Klimatologe Jean-Pascal van Ypersele macht sich ein Bild

Wetterextreme, wie der Starkregen von Mitte Juli, lassen sich nur durch den Klimawandel erklären, sagt der belgische Klimatologe Jean-Pascal van Ypersele. Er ist Professor an der Universität Löwen und ehemaliger Vizepräsident des Weltklimarates. Am Montag hat er Flutgebiete in der Region besucht. Mehr ...