NRW gibt 4,6 Millionen Euro für Long-Covid-Projekt

Das Land NRW fördert ein Forschungsprojekt zu den Langzeitfolgen von Corona mit 4,6 Millionen Euro. 2.000 Genesene sollen jeweils über mehrere Jahre untersucht werden.

Das Klinikum in Aachen (Archivbild: David Stockman/Belga)

Das Klinikum in Aachen (Archivbild: David Stockman/Belga)

Zu den Kliniken, die sich an dem Projekt beteiligen, gehört auch die Uniklinik in Aachen.

Neben dem Long-Covid-Projekt gibt es vom Land auch 900.000 Euro für die Vernetzung der virologischen Institute an den beteiligten Uniklinik-Standorten. Die „Virus Allianz NRW“ soll sich schnell über neue Infektionserreger austauschen und Strategien entwickeln.

dpa/lnw/cd