Wegen Plünderungen: Föderale Polizei unterstützt Kollegen in Verviers

Die föderale Polizei hat Beamte in die vom Hochwasser betroffenen Gemeinden Verviers und Pepinster entsandt. Das berichtet die RTBF.

Illustrationsbild: Yorick Jansens/Belga

Illustrationsbild: Yorick Jansens/Belga

Polizisten, vor allem aus Brüssel, unterstützen ihre Kollegen in Verviers und Pepinster.

Grund ist die Gefahr von Plünderungen in den Überschwemmungsgebieten. Nach der Katastrophe ist es immer wieder zu Diebstählen und Plünderungen gekommen. Die Polizei ist jetzt Tag und Nacht im Einsatz, um weitere Plünderungen zu verhindern und um die Anwohner zu beruhigen.

rtbf/est