Für Hochwasseropfer: Hilfe beim ÖSHZ, Duschmöglichkeiten, Suppe und Benefizveranstaltung in Eupen

In Eupen kocht das Militär am Donnerstag und Freitag Suppe für die Helfer und Betroffenen der Hochwasserkatastrophe.

Scheiblerplatz am Donnerstagnachmittag (Bild: Katrin Margraff/BRF)

Scheiblerplatz am Donnerstagnachmittag (Bild: Katrin Margraff/BRF)

Verteilt wird das Essen mittags am Scheiblerplatz. Außerdem informiert die Stadt Eupen, dass sie am Freitag Duschmöglichkeiten zur Verfügung stellt. Betroffene ohne warmes Wasser können demnach in der kleinen Stadionhalle am Stockbergerweg duschen kommen. Es handelt sich um getrennte Räume für Damen und Herren. Geöffnet sind die Duschen von 8 bis 10 Uhr sowie von 18 bis 20 Uhr. Hygieneartikel und Handtücher stehen vor Ort bereit.

Die Stadt erinnert auch nochmal daran, dass alle Opfer der Naturkatastrophe Hilfe beim ÖSHZ Eupen finden – unabhängig von ihrer sozialen und finanziellen Ausgangslage. Auf oshz-eupen.be können Betroffene zwischenmenschliche und materielle Hilfe anfragen. Auch wer etwas spenden möchte, kann seine Hilfe auf der Webseite angeben. Dringend gesucht werden noch immer Unterkünfte aller Art.

Am 1. August organisiert Lovos einen Benefiz-Frühschoppen für die Flutopfer. Die Veranstaltung findet auf dem Werthplatz statt. Um 10 Uhr findet eine Messe mit Dechant Helmut Schmitz statt, erklärt Lovos-Präsident Patrick Heinen im BRF-Interview.

Das Militär verteilt Suppe an alle Betroffenen und Helfer (Bild: Katrin Margraff/BRF)

Hochwasser-Katastrophe in Eupen: Wie kann ich helfen? Wie kann ich spenden?

mitt/js/rasch/sr