Facebook-Gruppe zur „Wiedervereinigung mit Luxemburg“

Eine 10.000 Mitglieder starke Facebook-Gruppe aus der Provinz Luxemburg wünscht sich eine Annäherung zum Großherzogtum.

Blick auf die Adolphe-Brücke und das Petruss-Tal in Luxemburg Stadt (Bild: Melanie Ganser/BRF)

Blick auf die Adolphe-Brücke und das Petruss-Tal in Luxemburg Stadt (Bild: Melanie Ganser/BRF)

Wie die RTBF berichtet, will die Gruppe Denkanstöße geben und wünscht sich die Durchführung einer Bürgerbefragung auf beiden Seiten der Grenze. Die Gruppe nennt sich „Réunification Grand-Duché Luxembourg“, was so viel heißt wie „Wiedervereinigung mit dem Großherzogtum Luxemburg“.

Hintergrund für den Vorstoß ist, dass die Provinz Luxemburg aus Sicht der Gruppenmitglieder immer wieder von der belgischen Politik vergessen wird. Gleichzeitig betont sie die zahlreichen und erfolgreichen Austausche mit dem Großherzogtum.

Ziel sei es nicht, eine Partei zu gründen, sondern zu ermitteln, wie beide Seiten zu einer möglichen Wiedervereinigung stünden. Dazu könne man Bürgerbefragungen organisieren.

In der Zwischenzeit ist eine neue Facebook-Gruppe entstanden. Sie setzt sich gegen eine Wiedervereinigung ein.

rtbf/cd