Tihange 2: Brüsseler Gericht weist Klage gegen Weiterbetrieb ab

Die Klage der "Dreiländer-Region" gegen den Weiterbetrieb des Atomreaktors Tihange 2 ist am Donnerstag vom Gericht erster Instanz in Brüssel abgewiesen worden.

Atommeiler Tihange (Bild: Eric Lalmand/Belga)

Atommeiler Tihange (Bild: Eric Lalmand/Belga)

Wegen Sicherheitsbedenken hatten die Städtregion Aachen, die Gemeinden Maastricht und Wiltz sowie weitere Aktionsgruppen auf sofortige Stilllegung des Meilers geklagt – vergeblich. Der Reaktor soll erst 2023 vom Netz gehen.

Der Aachener Städtregionsrat Grüttemeier zeigte sich enttäuscht über das Urteil. Dennoch sei viel in Bewegung gekommen. Zumindest sei klar, dass es für Tihange 2 über 2023 hinaus keine Laufzeitverlängerung geben werde.

mitt/mb