Verviers: Keine Veranstaltungen bis zum 1. September

Bis zum ersten September werden auf dem Gebiet der Stadt Verviers keine Veranstaltungen stattfinden, das hat Bürgermeisterin Muriel Targnion entschieden.

Alle schon geplanten Veranstaltungen wurden abgesagt. Zwischen dem 21. Juli und dem 4. August hat es in der Gemeinde mehr als 80 neue Corona-Fälle gegeben.

Um dieser Entwicklung entgegenzuwirken, erließ die Bürgermeisterin am Dienstag eine Polizeiverordnung. Diese verbietet alle öffentlichen Veranstaltungen bis zum 1. September.

Einige Ausnahmen gibt es dennoch: Zum Beispiel Jugendlager oder Sportwettkämpfe können unter bestimmten Voraussetzungen trotzdem stattfinden.

meuse/lo