„Dein Garten“: Mit Brottüten Lust auf Ostbelgien wecken

Die Tourismusagentur Ostbelgien hat eine Infokampagne gestartet: Es geht um Brottüten - und bei dem Thema ist klar, dass örtliche Bäcker einbezogen sind: Schließlich bringen die Bäcker die Brottüten an den Mann und die Frau.

Auch Thomas Lambertz nimmt mit seiner Bäckerei in Rocherath an der Aktion teil (Bild: Chantal Scheuren/BRF)

Auch Thomas Lambertz nimmt mit seiner Bäckerei in Rocherath an der Aktion teil (Bild: Chantal Scheuren/BRF)

„Über die Brottüten möchten wir die Ostbelgier informieren, wie schön es in ihrer Region ist und dass sie auch das touristische Urlaubsangebot nutzen können“, erklärt Sandra De Taeye von der Tourismusagentur Ostbelgien. „Die Brottüten wurden gewählt, weil wir glauben, über die Brottüten speziell ostbelgische Haushalte anzusprechen.“

Die Unterschrift auf den Tüten ist die offizielle regionale Website ostbelgien.eu, worüber man das touristische Angebot entdecken kann.

Die Covid-Krise hat die TAO veranlasst, auch die Ostbelgier anzusprechen und besser zu informieren. „Wir haben festgestellt, dass die Leute jetzt vielleicht aus Sicherheitsgründen lieber zu Hause bleiben. Mit ‚Deinem Garten‘ wollen wir den Leuten einfach sagen: ‚Es ist eure Region. Nehmt euch euren Garten zu eigen'“, so die Direktorin der TAO weiter.

Warum die Aktion ausgerechnet den Namen „Dein Garten“ trägt, erklärt Sandra De Taeye wie folgt: „Der Garten steht symbolisch für vieles: In einem Garten kann man sich erholen, man kann dort arbeiten und man kann von einem Garten ernährt werden. Ein Garten braucht sehr viel Pflege. Und genau das möchten wir den Ostbelgiern an die Hand geben: dass sie ihren Garten genau so nutzen – und nicht nur ihren Vorgarten, sondern die gesamte Region.“

„Wir haben drei Aktiv-Themen als Aufhänger genommen. Sie finden auf den Brottüten Mountainbike-Strecken, Anregungen zu Wandertouren und zum Radfahren allgemein. Diese dienen als Aufhänger, um darüber hinaus Einkehrmöglichkeiten, Gastronomie und Ausflugsziele besser bekannt zu machen.“

Bäckerei Lambertz macht mit

Insgesamt rund 30 Bäckereien nehmen an der Aktion teil. Eine davon ist die Bäckerei Lambertz in Rocherath-Krinkelt. „Wir haben ein Schreiben von dieser Kampagne bekommen. Ich fand das Thema interessant – und jetzt durch Corona noch mehr. Die Leute sollen einfach mal entdecken, was unsere Gegend zu bieten hat“, findet Inhaber Thomas Lambertz.

Die Bäckerei Lambertz wird die Brottüten nach ihrem Sommerurlaub verteilen. „Eigentlich war vorgesehen, sie diese Woche zu verteilen. Da wir aber ab Mittwoch Urlaub haben, werden wir nach dem Urlaub damit beginnen“, erklärt der Bäcker.

In den sogenannten Brottüten wird nicht nur Brot verkauft. „Da die Tüten aus einfachem Papier sind, werden wir darin Brötchen oder ungeschnittene Brote verkaufen. Die geschnittenen Brote halten sich besser in paraffiniertem Papier.“

In diesem von Corona geprägten Sommer kommen neben den Einheimischen viele belgische Touristen in die Bäckerei.

Chantal Scheuren

Ein Kommentar
  1. Jean-Marie Meessen

    Wann wird im Norden Ostbelgiens endlich die Wanderbeschilderung angebracht.
    Dies sollte für September geschehen sein. Man sieht aber keinen Fortschritt.
    Es wurde allerdings auch nicht gesagt in welchem Jahr.
    Ich glaube nicht, dass die Krise die Arbeiten behindert hat.