Belgisch-niederländische Grenze soll auch bei Corona-Ausbruch offen bleiben

Die Grenze zwischen Belgien und den Niederlanden soll bei einem möglichen Corona-Ausbruch offen bleiben.

Niederländisch-belgische Grenze bei Knokke (Bild: Bruno Fahy/Belga)

Illustrationsbild: Bruno Fahy/Belga

Das hat der belgische Innenminister Pieter De Crem gemeinsam mit dem niederländischen Justizminister Fred Grapperhaus am Montag gesagt.

Die Schließung der Grenze Mitte März habe für viel Unmut gesorgt. Auch Familien wurden dadurch getrennt.

mitt/rasch

Kommentar hinterlassen
3 Kommentare
  1. Lutz-René Jusczyk

    Gut zu wissen, dass man aus dem Fehler der Grenzschließung gelernt hat.
    Was für die Niederlande gilt, sollte ebenso für alle anderen Nachbarländer bei steigenden Infektionszahlen im Herbst und Winter gelten.

  2. Jean-Pierre DRESCHER

    Vielleicht hat hat man einfach Angst vor wütenden Niederländern bekommen in Brüssel.

  3. Elvira Hocks

    Wie wäre es wenn Herr De Crem mit allen Nachbarstaaten reden würde um die Grenzen auf zu halten. Parallel schlage ich vor eine Schengenraum Absprache der EU vor. Wenn die 2.Welle kommt hat keine Regierung mehr Zeit sich darum zu kümmern. Dann gibt es wieder Aktion um jeden Preis.

Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150