6 Kommentare

Kommentar hinterlassen
  1. Frau Michaela BRÜCK,
    Herzlichen Dank und Lob für diese Reportage. Das Resultat hat mich sehr erfreut. Hiermit haben auch Sie sehr zur Aufwertung unseres Kulturdenkmals mit beigetragen. Unsere altehrwürdige St.Bartholomäus Kapelle dankt Ihnen für diese spontane und geglückte Darstellung. Positive Kommentare sind mir zu Ohren gekommen. Zu dem " Kapellchen" und der Einsiedelei wären noch viele interessante Details zu erzählen und zu fotografieren.

  2. Vielen Dank für diesen hervorragenden Bericht über die Kapelle in Wiesenbach und die Anerkennung, die Sie meinem Bruder Josef verliehen haben, der so hart daran arbeitet, diese historische Kirche für alle zu erhalten!

  3. Vielen Dank, lieber Josef, für diesen interessanten Bericht. Schade, dass mein Bruder Otto nicht mehr lebt und das hören kann. Immerhin hat er als Kind mit seiner Klasse und Lehrerin in Wiesenbach in Evakuierung gelebt. Alles Gute, Franz Hirtz de Aix la Chapelle

  4. In den achziger Jahren als ich und meine Familie in Wiesenbach wohnte, waren wir oft in der Kapelle zur Sonntagsmesse.
    Sehr gut kann ich mich an den Besuch der Königin Fabiola errinnern.
    Recht herzlichen Dank an Josef Dries für seinen Einsatz

  5. Lieber Josef, unsern Glückwunsch zu der Reportage über die Kapelle in Wiesenbach und Hut ab vor Deinem Einsatz. Unser Professor für Kunstgeschichte an der Universität in Löwen schwärmte schon in 1962 von dieser Kapelle, ihrer Lage, dem Friedhof , der Mauer und der einmaligen Atmosphäre. Umso unverständlicher ist es also, dass unsere Gemeindeverantwortlichen anscheinend mit dem Gedanken spielen, in direkter Nähe der Kapelle mehrere Wohnhäuser oder Appartements errichten zu lassen! Vielleicht finden sie den Mut, sich gegen den Zeitgeist zu stemmen und sich noch einmal auf alte Werte zu besinnen.