Polizei stoppt Fußballspiel in Visé

In Visé hat die Polizei am Mittwochabend ein Fußballspiel beendet, weil insgesamt rund 60 Spieler und Zuschauer auf dem Platz waren.

Fußball (Illustrationsbild: © Bildagentur PantherMedia / Mateusz Dembowiak)

Illustrationsbild: © Bildagentur PantherMedia / Mateusz Dembowiak

Unter den anwesenden Spielern waren auch bekannte Gesichter, etwa Standard-Spieler Mehdi Carcela und seine früheren Mannschaftskollegen Paul-José Mpoku und Junior Edmilson.

 

rtbf/jp

Kommentar hinterlassen
5 Kommentare
  1. Dieter Heinemann

    60 Personen auf dem Fussballfeld? Das MUSS natürlich unterbunden werden, da hatte ja jeder nur ca. 110m² Platz für sich!

  2. Franz Braun

    Das macht dann ca. 15.000,- € für die Staatskasse.

    Leute übertreibt es nicht und seit vorsichtig. Keiner möchte einen erneuten Lockdown.

  3. Ulrich Schumacher

    60 Personen auf einem Fußballfeld. So was aber auch! Ich bin am Boden zerstört.

    Die Polizeibeamten sollten jetzt gleich alle für 4 Monate in Quarantäne. Dann passiert das nicht mehr und die Fußballspieler können weitermachen.

  4. Jean-Pierre DRESCHER

    Beamtenkasse bestens gefüllt für die nächste alkoholisierte Grillparty während der Dienstzeit an der Grenze gegen unsere Nachbarnationen.

  5. Horst Emonts-pool

    Ich glaube jetzt werden sie ganz verrückt. Was sind denn 60 Personen auf einem Fussballplatz? Dann dürfte ja auch in jedem Bus nur eine Person fahren. Also nur der Fahrer selbst. Kann es sein dass der Coronavirus die Gehirnzellen befällt?

Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150