5G: Proximus schaltet neues Netzwerk in mehreren wallonischen Gemeinden vorübergehend aus

Nach örtlichen Protesten hat das Telekommunikationsunternehmen Proximus sein Netzwerk 5G in großen Teilen der Wallonie vorübergehend wieder ausgeschaltet.

Proximus-Filiale in Eupen (Bild: Andreas Lejeune/BRF)

Proximus-Filiale in Eupen (Bild: Andreas Lejeune/BRF)

Mehrere Gemeinden hatten dies angefragt, da sie den Zeitpunkt der Lancierung mitten in der Corona-Krise für unangebracht halten. Dazu gehören unter anderem Namur und Arlon. In Eupen ist das 5G-Signal weiter zu empfangen.

Proximus hatte die moderne Technologie am 1. April lanciert.

belga/mb