Wolf im Venn heißt jetzt Akela

Der Wolf, der im Hohen Venn lebt, soll den Namen Akela bekommen. Das hat der WWF bekanntgegeben. Das Netzwerk Wolf hatte eine Umfrage gestartet, dabei standen fünf Namen zur Auswahl.

Akela, der Wolf im Hohen Venn (Bild: Roger Herman)

Akela, der Wolf im Hohen Venn (Bild: Roger Herman)

Für Akela stimmten 40 Prozent der 19.000 Menschen, die an der Umfrage teilgenommen haben. Akela geht auf das berühmte Dschungelbuch des Autors Rudyard Kipling zurück und ist der Name des Anführers der Wölfe.

Bei der Namenswahl erfolglos waren die Vorschläge Fagnus vom Forstamt, Wolfgang vom Umwelt- und Landwirtschaftsamt, Romulus von den Jägern und Lucky von den Naturforschern.

Der Name Akela soll die Kommunikation vereinfachen. Er macht auch sichtbar: Das ist der Wolf aus dem Hohen Venn. Das es daran ein Interesse gibt, spiegelt die hohe Wahlbeteiligung der Bevölkerung wieder.

Akela stammt aus Polen und lebt wahrscheinlich seit Juni 2018 im Venn. Insgesamt gibt es mindestens fünf Wölfe in der Wallonie. Der Wolf ernährt sich überwiegend von Wild, in seltenen Fällen greift er auch Weidetiere an, unterstreicht der WWF. Seine Anwesenheit stellt keine große Bedrohung dar. Für die Artenvielfalt in der Wallonie ist er ein Gewinn, so der WWF.

Akela, der Wolf im Hohen Venn (Nachtaufnahme: DEMNA (SPW))

Akela, der Wolf im Hohen Venn (Nachtaufnahme: DEMNA (SPW))

rtbf/sh/ke

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150