Kattrin Jadin fordert Respekt der deutschen Sprache

Die ostbelgische Abgeordnete Kattrin Jadin (MR) hat am Donnerstag in der Kammer einen Vorstoß zum Respekt der deutschen Sprache unternommen.

Kattrin Jadin in der Kammer

Archivbild: Eric Lalmand/Belga

Die liberale Politikerin hinterlegte eine entsprechende Resolution und forderte die Föderalregierung auf, den Gebrauch des Deutschen bei Behörden und öffentlichen Diensten zu gewährleisten.

Kattrin Jadin wies in der Plenarsitzung der Kammer darauf hin, dass beispielsweise Veröffentlichungen auf der Webseite der Föderalen Agentur für Lebensmittelsicherheit, Afsca, nur sporadisch ins Deutsche übersetzt würden.

vrt/mh

Kommentar hinterlassen
3 Kommentare
  1. Cédric Mollez

    Selbst habe ich Freunde in der Schweiz. Ich lebe nicht in Ostbelgien aber in Flandern. Deutsch spreche ich schon seit meiner Kindheit und es sei eine Sprache die mich immer interessiert hat. Die Katrin Jadin hat recht zu sagen dass man die Deutsche Sprache schützen muss. Sonst spricht man in der Zukunft nur Französisch in der Wallonie und verschwindet es einfach. In der Schweiz hat man auch so eine Gemeinschaft die in die Minderheit sind nämlich die Rätoromanen. Diese Sprache „Rätoromanisch“ wird durch nicht so viele Leuten gesprochen aber alle Gesetzlichen Texte werden ebenfalls auf Rätoromanisch ausgegeben. Ich hoffe mit diesem Antwort die Deutschsprachige Gemeinschaft zu überzeugen dass ich es sehr wichtig finde dass die Sprache behalten bleiben muss und hoffe dass Das Deutsch sich vielleicht ausbreiten wird in anderen teilen der Wallonie.

  2. Jean-Pierre DRESCHER

    Da könnte auch unser MP mal ein Machtwort sprechen. Schon aus der Deutschsprachigen Gemeinschaft einfach „ob“ zu machen ist meiner Meinung nach für die Wallonen eine Einladung, uns das Deutsch sprechen abzugewöhnen.

    Herr Lambertz hatte sich seinerzeit vorbildlich für unsere Minderheitsrechte stark gemacht. Das gleiche sollte und kann Herr Paasch ganz einfach fortsetzen.

  3. Ramscheid Bernard

    Frau Jadin, fordern Sie bitte auch beim Königspalast Respekt der deutschen Sprache. Er (der Königspalast) verwendet auf Twitter leider nur die englische, französische und niederländische Sprache. Aber der Herr Lambertz hat auch nichts erreicht. Das erinnert mich an ein italienisches Lied: parole, parole, parole …

Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150