Vivant will Spitzenämter fusionieren

Die Vivant-Fraktion kritisiert die Ämterverteilung an der Spitze der Deutschsprachigen Gemeinschaft. Für Vivant sind weder der Senator noch der Parlamentspräsident bezüglich ihrer politischen Arbeit ausgelastet.

Kolloquium im Senat: Welcher Platz für die DG im föderalen Belgien?

Alexander Miesen, Oliver Paasch und Karl-Heinz Lambertz im Senat (Archivbild: Laurie Dieffenbacq/Belga)

Deshalb greife die Fraktion den Vorschlag eines Bürgers auf, beide Ämter zu fusionieren.

Gemeinschaftssenator Lambertz sei vor allem als AdR-Vorsitzender quer durch Europa unterwegs, moniert die Fraktion. Dennoch verteidige der Senator hartnäckig die Daseinsberechtigung des Senats.

Behauptungen, wonach die Dotation zweckgebunden sei und somit wegfallen würde, sollten die Ämter kumuliert werden, seien falsch, so Vivant.

mitt/fs

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150