Neue Kompetenzen: Ecolo-Politikerin Claudia Niessen warnt vor Euphorie

Die ehemalige Gemeinschaftssenatorin und aktuelle stellvertretende Bürgermeisterin von Eupen, Claudia Niessen, hat sich vorsichtig und skeptisch zur Übertragung neuer Kompetenzen von der Wallonischen Region an die Deutschsprachige Gemeinschaft geäußert.

Claudia Niessen, stellvertretende Bürgermeisterin der Stadt Eupen, im BRF-Studio (7.1.)

Archivbild: BRF

Die Ecolo-Politikerin warnte vor allzu großer Euphorie sowohl in der Sache als auch bezüglich der Bewältigung zusätzlicher Aufgaben. Sie habe Zweifel daran, dass mit der beabsichtigten Übernahme von Raumordnung, Wohnungsbau und Energie alles besser werde.

Im Übrigen sei nicht erkennbar, wie die zahlreichen nötigen Fachkräfte angeworben werden können. Bereits jetzt sei es schwierig, den bestehenden Anforderungen gerecht zu werden. Deshalb sei es legitim und wichtig, öffentlich die Frage nach dem Sinn und der Machbarkeit zu stellen.

Rudi Schroeder - Archivbild: BRF

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150