Krankenhäuser Eupen und St. Vith: Ecolo fordert Diskussion über gemeinsame Strukturen

Führende Gemeindevertreter von Ecolo, darunter die Erste Schöffin in Eupen, Claudia Niessen, die Regionalpräsidentin der Partei, Monika Dethier-Neumann, und die Ecolo-Fraktion im PDG fordern eine offene Diskussion über gemeinsame Strukturen der Krankenhäuser Eupen und Sankt Vith.

Klinik St. Josef in St. Vith

Bild: Stephan Pesch/BRF

Personalprobleme seien vor allem ein Symptom für strukturelle Probleme. Bei den bisherigen Initiativen wie der Studie und der Zusammenarbeit mit dem Lütticher Verbund CHC seien die Gemeinden bis heute nicht klar und ausreichend in die Entwicklungsprozesse mit einbezogen worden.

Nicht zuletzt die Personalquerelen hätten oft umfangreiche finanzielle Auswirkungen, zu denen sich die Verwaltungsratsmitglieder der Gemeinden aufgrund ihrer Diskretionspflicht nicht frei äußern dürfen.

Es müsse laut darüber nachgedacht werden können, ob für Eupen und St. Vith nicht gemeinsame Organisations- und Verwaltungsstrukturen notwendig sind, um langfristig gut aufgestellt zu sein.

mitt/fs - Bild: Stephan Pesch/BRF

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150