Autosalon vor 100. Ausgabe: Nicht nur Verkaufsplattform – sondern auch Informationsmesse

Nach zwei Jahren Pause öffnet der Brüsseler Autosalon vom 14. bis zum 22. Januar 2023 wieder seine Pforten.

Tesla beim Autosalon in Brüssel (Bild von 2019: Laurie Diffembacq/ Belga)

Tesla beim Autosalon in Brüssel (Bild von 2019: Laurie Diffembacq/ Belga)

Im kommenden Jahr feiert der Automobilsalon seinen 100. Geburtstag. Räumlich wird die Messe zum Jubiläum etwas kleiner ausfallen als in der Vergangenheit. 50 Automarken hätte ihre Präsenz schon zugesagt, so der Automobilverband Febiac. Erwartet werden rund 300.000 Besucher.

Im Fokus stehen die Themen Technologie, Nachhaltigkeit und Fahrspaß. Seit der letzten Ausgabe des Autosalons im Jahr 2020 habe sich der Automobilmarkt grundlegend verändert, so Febiac-Chef Andreas Cremer. Der Elektromotor habe seinen Durchbruch geschafft und der Markt sei mit neuen Modellen regelrecht überschwemmt worden.

So möchte der Autosalon nicht nur Neuheiten präsentieren, sondern auch informieren. Geplant sind unter anderem Fachseminare. Auch möchte der Autosalon das Thema Ausbildung in den Fokus rücken. Besonders im Bereich LKW-Mechanik mangele es an Fachkräften. Hier gebe es beste Jobperspektiven.

belga/dop