Stillstand bei Audi-Montage in Brüssel wegen Teilemangels

Die Montagelinie im Audi-Werk in Brüssel muss wegen Teile-Mangels ab morgen für den Rest der Woche schließen. Das berichtet die Wirtschaftszeitung L'Echo und wurde inzwischen von Unternehmenssprecher Peter D'Hoore bestätigt.

Das Audi-Werk in Brüssel (Bild: Dirk Waem/Belga)

Das Audi-Werk in Brüssel (Bild: Dirk Waem/Belga)

In den anderen Arbeitsbereichen läuft der Betrieb demnach weiter. Die Endmontage jedoch ist nicht möglich. Welche Teile fehlen, wollte D’Hoore nicht sagen. Laut L’Echo gibt es Engpässe bei der Lieferung von Batteriezellen.

Geplant ist, dass die Montagelinie am Montag wieder anlaufen soll. Um die Produktion sicherzustellen, müsse man die Situation aber immer von Woche zu Woche evaluieren, so der Audi-Sprecher.

Seit vier Jahren (Herbst 2018) werden bei Audi Brüssel ausschließlich Elektroautos produziert.

belga/jp