Sommerfest der N-VA: Kritik an Vivaldi – Forderung nach Autonomie

Die N-VA hat am Samstag zu ihrem großen Sommerfest nach Mechelen eingeladen. Traditionell feiert die N-VA eigentlich im Dezember ein Familienfest, das musste jedoch wegen der Corona-Pandemie verschoben werden.

N-VA-Chef Bart De Wever (Bild: Nicolas Maeterlinck/Belga)

N-VA-Chef Bart De Wever (Bild: Nicolas Maeterlinck/Belga)

N-VA-Chef Bart De Wever nutzte die Gelegenheit, um erneut scharf gegen die Föderalregierung auszuteilen. Das Haushaltsdefizit, der Steuerdruck und der Kaufkraftverlust seien unhaltbar und inakzeptabel, sagte De Wever in seiner Ansprache. Es sei kaum vorstellbar, wie man die Ergebnisse der Regierung noch verschlechtern könne, wird er in der RTBF zitiert.

Erneut stellte er die Forderung nach Autonomie für Flandern auf. Um das zu erreichen, müsste die N-VA allerdings aus den Wahlen 2024 erneut als stärkste politische Kraft in Flandern hervorgehen.

rtbf/belga/sh