Di Rupo aus Krankenhaus entlassen

Der wallonische Ministerpräsident Elio Di Rupo hat am Freitagabend das Krankenhaus verlassen. Das gab sein Kabinett bekannt.

Elio Di Rupo im wallonischen Parlament in Namur (Bild: Bruno Fahy/Belga)

Elio Di Rupo im wallonischen Parlament in Namur (Archivbild: Bruno Fahy/Belga)

Die Ergebnisse der umfassenden medizinischen Untersuchungen seien gut gewesen und Di Rupo konnte ohne weitere Behandlung nach Hause zurückkehren. Am Montag will er seine beruflichen Aktivitäten wieder wie gewohnt aufnehmen.

Di Rupo war am Donnerstag ins Krankenhaus eingeliefert worden. Der 70-jährige PS-Politiker musste sich einer Reihe von Untersuchungen unterziehen.

Am Freitag hätte eigentlich eine Pressekonferenz zur Hochwasser-Katastrophe vor einem Jahr stattfinden sollen, an der Di Rupo teilnehmen sollte. Sie wurde auf einen späteren, noch nicht genannten Zeitpunkt verschoben.

belga/sh