Corona-Wiederaufbaufonds: Belgien muss sich mit 4,5 Milliarden begnügen

Belgien wird aus dem Corona-Wiederaufbaufonds der Europäischen Union 4,5 Milliarden Euro erhalten. Das hat die EU-Kommission in Brüssel am Donnerstag bestätigt.

Ursprünglich sollte Belgien deutlich mehr bekommen, nämlich 5,9 Milliarden. Die Summe ist gekürzt worden, weil sich die belgische Wirtschaft im letzten Jahr besser von den Folgen der Corona-Krise erholt hat als vorher angenommen worden war.

Wegen der Corona-Pandemie und ihren Auswirkungen auf die Wirtschaft hatten sich die EU-Staats- und Regierungschefs 2020 einen Wiederaufbaufonds für die Mitgliedstaaten von insgesamt 750 Milliarden Euro beschlossen.

Alle Mitgliedstaaten mussten konkrete Pläne vorlegen, um Geld aus dem Fonds zu erhalten.

belga/est