Protestaktion gegen Hinrichtung von Ahmadreza Djalali

Die freien Universitäten Brüssel ULB und VUB sowie Amnesty International rufen für den 17. Mai zu einer massiven Protestaktion gegen die kurz bevorstehende Hinrichtung des schwedisch-iranischen Arztes Ahmadreza Djalali auf.

Ahmadreza Djalali

Archivbild: Dirk Waem/Belga

Die Aktion in Brüssel findet auf dem Campus der ULB direkt gegenüber der iranischen Botschaft statt.

Das Regime in Teheran wirft Djalali Spionage vor und hat ihn zum Tode verurteilt. Zum Zeitpunkt seiner Verhaftung arbeitete er als Gastdozent an der Freien Universität Brüssel.

belga/cd

Kommentar hinterlassen
Ein Kommentar
  1. Brigitte S. Borstrok

    Leider kann ich bei der Protestaktion nicht dabei sein, habe aber heute sehr viel ueber diesen wunderbaren Menschen im belgischen Radio erfahren, er hat sehr Schweres durchgemacht, von 6 Jahren Haft hat er seit 1 Jahr keinen telefonischen Kontakt mehr zu seiner Frau und seinen Kindern. Er wird beschuldigt wegen Spionage. Das ist fuer mich unglaublich und nicht wahr, denn er ist ein Arzt mit Leib und Seele, so erzählte ein ehemaliger Kollege und Freund und sein freundliches Gesicht zeugt von grossem Wissen und Können.
    Er darf nicht zum Tode verurteilt werden, dafür werde ich beten und fuer seine Familie.

    Brigitte S. Borstrok

Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150