Alle Corona-Parameter sind weiter rückläufig

Die Zahl der Covid-19-Patienten auf den Intensivstationen ist unter die Marke von 800 gesunken. Aktuell müssen 789 Covid-Patienten intensivmedizinisch versorgt werden.

Intensivstation der Klinik MontLegia in Lüttich (Bild: Benoit Doppagne/Belga)

Bild: Benoit Doppagne/Belga

Insgesamt liegen in den belgischen Krankenhäusern aktuell mehr als 2.900 Corona-Patienten. Am Donnerstag waren es nach den Sciensano-Daten noch mehr als 3.100.

In den letzten sieben Tagen gingen auch die Neuinfektionen weiter zurück, auf knapp 11.700 am Tag.

Die Epidemie hat an Dynamik verloren. Der sogenannte R-Wert liegt jetzt bei 0,86.

Alle aktuellen Zahlen beim Gesundheitsinstitut Sciensano einsehen …

belga/sh

3 Kommentare
  1. Margarete Rossberg

    Das ist die Ruhe vor dem Sturm.
    Ein Tsunami namens OMIKRON rast Aug uns zu und wie bei jedem Tsunami zieht sich das Wasser erstmal zurück.

  2. Rainer Michaeli

    Statt auf’s Christkind zu warten, warten wir auf Omikron!

  3. Thomas Palenberg

    Danke Frau Rossberg für ihre überschwengliche Angst- und Panikmache. Man kann der Realität vielleicht auch mal ins Auge blicken ohne derart übertriebenen Schrecken zu verbreiten. Leider ist es überall das gleiche: Wenn es postitive Neuigkeiten gibt,kommen diejenigen die scheinbar gar keine Lust auf ein Ende der Pandemie haben und erheben ihren allwissenden Zeigefinger. Woher nehmen Sie die Kenntnis dass es ein Tsunami wird? Oder gefalllen ihnen die rückläufigen Zahlen einfach nicht? Ach ja ich vergass, wenn die Zahlen steigen, ist das immer alles richtig, wenn sie fallen stimmt irgend etwas nicht… nochmals vielen Dank für ihren Pessimismus, genau das brauchen wir jetzt alle…