Airbnb und Booking-Wohnungen als Drogenlager

Ermittler der Gerichtspolizei Antwerpen haben sechs britische Staatsangehörige verhaftet, die an einem großangelegten internationalen Drogengeschäft beteiligt gewesen sein sollen.

Dazu mieteten sie Häuser und Wohnungen über Airbnb oder Booking.com an. Die Häuser dienten als vorübergehende Basis und als Lager für das Kokain.

Mehr als eine halbe Tonne Kokain wurde beschlagnahmt. Die Drogen sollen über den Hafen von Antwerpen geschmuggelt worden sein.

belga/vk