Verband der Ärztekammern fordert dritte Corona-Impfung für Hausärzte

Hausärzte und Pflegekräfte, die in direktem Kontakt mit Patienten stehen, sollten sobald wie möglich eine dritte Corona-Schutzimpfung erhalten. Das fordert der Verband der Ärztekammern in Belgien.

Patient bei der Konsultation beim Arzt (© Bildagentur PantherMedia / Ronalds Stikans)

Illustrationsbild: © Bildagentur PantherMedia / Ronalds Stikans

Der Druck auf die Hausärzte habe in letzter Zeit enorm zugenommen. Immer häufiger würden mit Corona infizierte Patienten in die Praxen kommen. Deshalb sei es wichtig, dass sich die Hausärzte ausreichend geschützt fühlten und nicht selber erkrankten.

Um den Arbeitsdruck zu mindern, schlägt der Verband der Ärztekammern vor, die Hausärzte für zwei Monate von der administrativen Last zu befreien. So könnten sie sich verstärkt auf ihre eigentliche Aufgabe konzentrieren, nämlich sich um ihre Patienten zu kümmern.

belga/mh