IS-Frauen: Rückkehr nach Belgien unter Bedingungen möglich

Die Föderalregierung ist bereit, Kinder unter zwölf Jahren und eventuell auch IS-Frauen aus syrischen Flüchtlingslagern nach Belgien zu holen.

Flüchtlingslager Al-Hol im Nordosten von Syrien (Bild: Delil Souleiman/AFP)

Flüchtlingslager Al-Hol im Nordosten von Syrien (Bild: Delil Souleiman/AFP)

Premierminister Alexander De Croo sagte in der Kammer, das habe der nationale Sicherheitsrat beschlossen.

Bei den Frauen würde jeder Fall einzeln genauestens analysiert. Wenn festgestellt würde, dass die belgischen Frauen dem Terrorismus und dem IS definitiv abschwören würden, dann sei eine Rückkehr nach Belgien möglich.

Konkret geht es um 13 Frauen und mindestens 26 Kinder, die sich zurzeit in syrischen Flüchtlingslagern befinden. Sie müssten sich im Falle einer Rückkehr nach Belgien vor Gericht verantworten.

belga/vrt/est