Wegen Schließung von Filialen: Streikandrohung bei H&M

Bei der Bekleidungskette H&M in der Wallonie und in Brüssel drohen Streiks. Das hat die christliche Gewerkschaft CNE angekündigt.

H&M Logo (Bild: Andy Rain/EPA)

Bild: Andy Rain/EPA

Grund dafür sind Umstrukturierungsmaßnahmen bei dem schwedischen Unternehmen. H&M will in Belgien acht Filialen schließen, unter anderem in Lüttich, Brüssel und Antwerpen.

Nach Ansicht der Gewerkschaft tut H&M zu wenig, um Arbeitsplätze zu erhalten. Außerdem seien die Entschädigungen für Personal, das entlassen wird, zu niedrig.

In den kommenden Tagen soll es in den H&M-Niederlassungen spontane Arbeitsniederlegungen und Personalversammlungen geben. Weitere Protestaktionen sollen in den nächsten Wochen folgen.

In Flandern drohen keine Streiks. Der flämische Flügel der christlichen Gewerkschaft hat ein Abkommen mit der Direktion geschlossen.

H&M hat zurzeit in Belgien und Luxemburg 2.400 Mitarbeiter.

belga/est

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150