Brüssel greift lokalem Horeca- und Veranstaltungs-Sektor unter die Arme

Die Region Brüssel will den Horeca- und Veranstaltungs-Sektor zusätzlich unterstützen und macht dafür knapp 74 Millionen Euro frei.

Illustrationsbild: Dirk Waem/Belga

Illustrationsbild: Dirk Waem/Belga

Beide Branchen sind besonders stark von den Folgen der Corona-Pandemie betroffen. Bisher erhalten die Brüsseler Betriebe aber noch nicht so viel Hilfen wie in Flandern oder der Wallonie.

Die jetzt beschlossenen Hilfen sollen berechnet werden auf Basis der Anzahl der Beschäftigten und des Umsatzverlustes eines Betriebs.

Restaurants und Cafés können bis zu 36.000 Euro erhalten, Nachtclubs bis zu 100.000 Euro.

belga/okr