Apotheker wollen Corona-Impfprogramm unterstützen

Die belgischen Apotheker sind bereit, ihre Verantwortung im Corona-Impfprozess zu übernehmen.

Grünes Kreuz: Das Symbol der Apotheken

Illustrationsbild: Virginie Lefour/Belga

Der Pharmazeutikverband (APB) weist in einer Mitteilung darauf hin, dass Apotheker genau wie Allgemeinmediziner und Krankenschwestern Teil der gesundheitlichen Grundversorgung seien.

Auch seien sie für die Bevölkerung leicht zu erreichen. Apotheker könnten unter anderem bei der Auswahl von Patienten aus den Risikogruppen helfen, die ab März geimpft werden sollen.

Seit Ende letzten Jahres können Apotheker, die das wünschen, für die Verabreichung von Impfstoffen geschult werden. Ziel ist, dass sie in den Impfzentren eingesetzt werden und zu einem späteren Zeitpunkt womöglich in den Apotheken selbst die Menschen impfen.

belga/jp

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150