Sophie Wilmès positiv auf das Coronavirus getestet

Außenministerin Sophie Wilmès ist positiv auf das Coronavirus getestet worden. Das teilt die MR-Politikerin auf Twitter mit.

Premier Sophie Wilmès (Bild: Dirk Waem/Pool/Belga)

Sophie Wilmès (Bild: Dirk Waem/Pool/Belga)

Die Ansteckung sei wahrscheinlich im Familienkreis erfolgt, schreibt die ehemalige Premierministerin. Die steigende Zahl der Fälle erinnere uns daran, dass niemand gegen das Virus immun sei, schreibt Wilmès.

Neben Sophie Wilmès sind zahlreiche andere führende Politiker positiv auf das Coronavirus getestet worden, so zum Beispiel der Brüsseler Ministerpräsident Rudi Vervoort, der Ministerpräsident der Französischen Gemeinschaft, Pierre-Yves Jeholet, oder auch die wallonische Unterrichtsministerin Caroline Désir.

Twitter

Externer Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

belga/dop

7 Kommentare
  1. Jean-Pierre DRESCHER

    So viel zur „Kontaktblase“.

    Erst monatelang Grenznationalismus, dann sofort danach mit der ersten Hitzewelle der föderale Massentourismus, wilde Parties und Kirmes, und jetzt das Ergebnis.

    Passt würde ich sagen.

  2. Monika Laschet

    Das tut mir sehr leid. Ich wünsche ihr, dass der Verlauf nicht sehr schlimm wird und es ihr bald wieder gut geht.

  3. Alfons van Compernolle

    Was für ein intelligenter Kommentar , Herr Drescher !
    Sie haben keine Probleme damit , Ihre Unkenntnis zu Posten ??
    Es kann Sie auch treffen in Ihrem Familienkreis, was erzählen Sie dann hier ??

  4. Uwe Chemnitz

    Herr Drescher…..Kirmes wird mit maximal 200 Personen weiter erlaubt sein….
    Kann muss und will ich auch nicht verstehen.
    Da hat irgend jemand Pech beim Denken gehabt, als das beschlossen wurde.

  5. Kathrin Frank

    Ach, das war doch die Tante die vor 3 Wochen alle Beschränkungen aufgehoben hat mit den Worten: „Es hält sich eh niemand dran, wir setzen jetzt auf Eigenverantwortung“
    So schnell kanns gehn….
    Ich wünsche ihr aber auf jeden Fall von Herzen (das meine ich ehrlich) eine schnelle Genesung!

  6. Alfons van Compernolle

    Katrin Frank: Stimmt Frau Wilmés hat vor einiger Zeit Lockerungen zugestimmt.
    Sie aber deshalb als “ die Tante“ abwertend zu bezeichnen ist respektlos.
    Frau Wilmés war und ist , so als jeder andere Politiker/in auch, auf das Beurteilungsvermögen der Virologen und auf die Zustimmung der MP.’s in den Teilstaaten angewiesen. Ich bin davon überzeugt, dass Frau Wilmés damals wie heute nur das Beste für uns alle wollte und Kompromisse eingehen musste.
    Wir sollten Frau Wilmés schon etwas mehr RESPEKT zollen dafür, dass sie in diesen politischen Zeiten der Irritation , das Amt des 1.Ministers übernommen hat und dann auch noch die Pandemie zusätzlich bewältigen musste. Ich denke Frau Wilmés hat ihren Job so gut, als in dieser Zeit möglich, gemacht!

  7. Benny Appelt

    Abwertend und entwürdigende Kommentare können niemals zielführend sein.
    Frau Wilmès hat in schweren Zeiten Verantwortung übernommen, wo andere sich weggeduckt haben, um dann schlau alles von der Seitenlinie zu kommentieren. Dafür gebührt ihr Respekt.
    Dennoch muss die kritische Frage erlaubt sein, warum sich so viele Regierungsmitglieder aus den Regionen und Gemeinschaften mit dem Virus infizieren. Es führt leider nicht zu einem Mehr an Glaubwürdigkeit.