De Croo sagt Horeca-Sektor Hilfe zu

Premierminster Alexander De Croo hat dem Horeca-Sektor und dem Veranstaltungssektor Hilfe versprochen. Dafür will die Föderalregierung 500 Millionen Euro bereitstellen.

Leere Terrasse in Brüssel (Illustrationsbild: Marise Ghyselings/Belga)

Illustrationsbild: Marise Ghyselings/Belga

Das Überbrückungsgeld für Selbstständige, die von der Corona-Krise betrofffen sind, soll verdoppelt und verlängert werden.

Der Horeca-Sektor hat scharfe Kritik an der vierwöchigen Schließung geäußert. Die neutrale Gewerkschaft CNI spricht von einem Todesstoß für viele Gaststätten.

Innenminister Vandenbroucke rief die Menschen in Belgien dazu auf, das Wochenende nicht für letzte Partys vor der Schließung zu nutzen. Bei sogenannten Lockdown-Partys hatten sich im Frühjahr viele Menschen mit dem Coronavirus angesteckt. Die Krankenhäuser des Landes stünden unmittelbar vor einem Drama, so der Gesundheitsminister. Viele Krankenhäuser steuern auf die Auslastung ihrer Kapazitäten zu.

Konzertierungsausschuss: Cafés und Restaurants müssen für vier Wochen schließen

rtbf/vrt/sh