Corona-Reiseampel: Spanien nun rote Zone

Spanien ist seit Freitagnachmittag rote Zone in Bezug auf das Coronavirus. Damit sind nicht dringende Reisen nach Spanien verboten.

Touristen verlassen Ibiza (Bild: Jaime Reina/AFP)

Touristen verlassen Ibiza (Bild: Jaime Reina/AFP)

Ausnahmen gibt es aus beruflichen, gesundheitlichen oder familiären Gründen. Nur die Ferieninsel Teneriffa wurde nicht als rot eingestuft. Freitagvormittag sind noch mehrere Maschinen aus Spanien am Brüsseler Flughafen gelandet.

Auch verschiedene französische Departements gelten nun als rote Zone. Betroffen ist neben dem Großraum Paris der Südosten mit den Départements Hérault, Var und Alpes Maritimes.

Reisende, die aus den roten Zonen zurückkehren, müssen für 14 Tage in Quarantäne und einen Coronatest machen.

Details zu den aktuellen Reisebestimmungen gibt es auf der Website des Außenministeriums.

vrt/jp/dop