Corona-Auflagen: Brüsseler Polizei kontrolliert Kneipen

Die Brüsseler Polizei hat am Wochenende bei einem Großeinsatz wegen nächtlicher Ruhestörung mehrere Gaststätten geschlossen.

Polizei (Illustrationsbild: Thierry Roge/Belga)

Illustrationsbild: Thierry Roge/Belga

Sie hatten gegen die Corona-Auflagen verstoßen. Insgesamt wurden zehn Kneipen geschlossen. Das gab die Polizei erst am Dinnerstag bekannt.

Zumeist ging es um Verstöße gegen die geltende Sperrstunde um 1:00 Uhr nachts. Anwohner hatten sich über den Lärm beschwert. Bei dem Einsatz wurden insgesamt sieben Personen festgenommen.

Im Park von Forest beendete die Polizei eine Jam-Session, zu der sich eine Gruppe Musiker zusammengefunden hatte. Auch drei Parties bei Privatleuten lösten die Beamten auf.

Die Polizei hat angekündigt, die Kontrollen am kommenden Wochenende fortzusetzen.

rtbf/sh