Politbarometer: PS bleibt stärkste Kraft in der Wallonie

Nach einer neuen Umfrage bleibt in der Wallonie die PS die stärkste politische Kraft und kann sogar noch zulegen.

Vlaams Belang Präsident Tom Van Grieken, Foto: Nicolas Maeterlinck, Belga

Der Vlaams Belang ist laut Umfragen die stärkste Kraft in Flandern Foto: Nicolas Maeterlinck, Belga

Im neuesten Politbarometer kommt die PS auf 25,5 Prozent in der Wallonie. Die MR steht weiterhin auf Platz zwei, verliert aber fast ein Prozent im Vergleich zur letzten Umfrage im Dezember und steht jetzt bei rund 19,5 Prozent.

Stark zulegen kann die linksradikale PTB. Sie wird drittstärkste Kraft mit 18,5 Prozent. Ecolo verliert mehr als anderthalb Prozentpunkte und ist nur noch viertstärkste politische Kraft mit 15,5 Prozent. Die CDH liegt abgeschlagen bei 7,5 Prozent.

In Flandern ist in der Umfrage der Vlaams Belang stärkste Partei mit über 27 Prozent, gefolgt von der N-VA mit fast 21 Prozent. Die N-VA verliert damit weiter im Vergleich zur letzten Umfrage. Die Christdemokraten der CD&V kommen auf knapp 12 Prozent gefolgt von Open VLD, SP.A, PTB und Groen.

Das Politbarometer haben die Zeitungen Le Soir und Het Laatste Nieuws gemeinsam mit zwei privaten Fernsehsendern und dem Meinungsforschungsinstitut Ipsos durchgeführt.

belga/okr

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150