Infrabel-Chef Lallemand wechselt nach Frankreich

Der Chef des belgischen Schienennetzbetreibers Infrabel, Luc Lallemand, soll zum Betreiber des französischen Schienennetzes wechseln.

Infrabel-Chef Luc Lallemand (Bild: Thierry Roge/Belga)

Infrabel-Chef Luc Lallemand (Bild: Thierry Roge/Belga)

Das hat die französische Bahn SNCF bestätigt. Demnach fehlt nur noch der Beschluss des SNCF-Verwaltungsrats. Lallemand könnte seine neue Stelle noch im ersten Quartal dieses Jahres antreten.

Ecolo und Groen fordern, dass Lallemands Nachfolger bei Infrabel das Schienennetz modernisiert. Die Bahn sei ein entscheidender Faktor, um die Mobilitäts- und Klimaprobleme anzugehen, heißt es aus der Fraktion der grünen Parteien. Sie fordern jährlich zusätzliche Investitionen von 150 Millionen Euro, damit lokale Bahnverbindungen nicht eingestellt werden müssten und die Bahn ihre Pünktlichkeit verbessere.

Verkehrsminister Bellot kündigte an, dass die Föderalregierung schnellstmöglich einen Nachfolger für Lallemand suchen werde, auch wenn sie derzeit nur geschäftsführend im Amt sei.

belga/rtbf/okr

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150