SNCB

Die Presseschau von Mittwoch, dem 15. Januar 2020

Am Mittwoch steht König Fußball im Mittelpunkt. Dabei geht es jedoch ausnahmsweise nicht um sportliche Leistungen, sondern um eine drastische Neuordnung bei der Führungsspitze des RSC Anderlecht. Kommt jetzt die Rettung, fragen sich die Zeitungen. Einige Zeitungen blicken zurück: Vor fünf Jahren wurde die Vervierser Zelle ausgehoben. Mehr ...

Immer mehr Belgier fahren Zug

Die öffentlichen Personentransportunternehmen SNCB und Stib vermelden positive Fahrgastzahlen. Bei der Brüsseler Nahverkehrsgesellschaft Stib haben noch nie so viele Menschen die verschiedenen Angebote genutzt wie im vergangenen Jahr. Die SNCB zieht ebenfalls eine positive Bilanz des Jahres 2019: mehr als 250 Millionen Fahrgäste - ein Plus von mehr als zehn Prozent in den letzten drei Jahren. Mehr ...

Die Presseschau von Freitag, dem 20. Dezember 2019

Die Informatoren Bouchez und Coens müssen am Freitag dem König ihren Bericht vorlegen. Das kommentieren die Zeitungen genauso wie den gestrigen Streik bei der Bahn, das Amtsenthebungsverfahren gegen Donald Trump, eine Entscheidung des Europäischen Gerichtshofes zum Katalonienstreit und die Erhöhung des Leitzinses in Schweden. Mehr ...

Bahnstreik: Chaos weitgehend ausgeblieben

Wegen des 24-stündigen Streiks bei der SNCB sind am Donnerstag den ganzen Tag über nur rund ein Drittel der fahrplanmäßig vorgesehenen Züge gefahren. Die Situation sei seit den Morgenstunden stabil geblieben, sagte ein Sprecher der Bahn am Nachmittag. Um 22 Uhr soll der Streik enden. Mehr ...

Bahnstreik: Gewerkschaften sehen Schuld bei SNCB-Führung

Mal wieder streikt die Bahn in Belgien. Für die Gewerkschaften ist die Arbeitsniederlegung natürlich gerechtfertigt. Schuld an dem Streik sei die Leitung der SNCB. So sagte es zumindest am Donnerstagvormittag Pierre Lejeune, Vorsitzender der sozialistischen Bahngewerkschaft CGSP. Mehr ...