Drogenhandel bei Tomorrowland: Zwei Jahre Gefängnis für Schauspielerin

Die niederländische Schauspielerin Imanuelle Grives (34) ist wegen Drogenhandels beim Tomorrowland-Festival zu zwei Jahren Haft verurteilt worden. Das hat das Strafgericht von Antwerpen am Freitag geurteilt.

Schauspielerin Imanuelle Grives am Freitag bei ihrer Ankunft am Gericht von Antwerpen (Bild: Jonas Roosens/Belga)

Schauspielerin Imanuelle Grives am Freitag bei ihrer Ankunft am Gericht von Antwerpen (Bild: Jonas Roosens/Belga)

Ein Jahr wurde zur Bewährung ausgestellt. Außerdem muss die Schauspielerin 8.000 Euro Geldstrafe zahlen. Zwei US-Amerikanerinnen, die verdächtigt wurden, Grives geholfen zu haben, erhielten sechs beziehungsweise zwölf Monate Gefängnis auf Bewährung. Das Gericht sah es nicht als bewiesen an, dass die drei im Team gearbeitet haben.

Grives war beim Tomorrowland-Festival in Boom unter anderem mit zehn Gramm Kokain und mehreren Ecstasy-Pillen erwischt worden. Daraufhin wurde ihre Unterkunft durchsucht. Dabei wurden noch mehr Drogen entdeckt.

belga/km

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150