Geens nach Angriff auf Polizisten: Das Maß ist voll

Der diensttuende Justizminister Koen Geens hat mit Entsetzen auf den Angriff auf einen Polizisten in Lüttich reagiert.

Justizminister Koen Geens

Archivbild: Yorick Jansens/Belga

Der Polizist wurde lebensgefährlich verletzt, der Angreifer wurde von einem anderen Polizisten erschossen. Der tragische Vorfall ereignete sich bei einer Routinekontrolle. Der kontrollierte Fahrer griff sofort zur Waffe und schoss aus nächster Nähe auf den Polizisten. Der Beamte schwebt zwischen Leben und Tod.

Geens sagte, das Maß sei voll. Gewalt gegen Polizisten müsste gestoppt werden. Im letzten Jahr hatte es in der Region zwei Schießereien gegeben, bei denen Polizisten in Lüttich und in Spa getötet und verletzt wurden.

Geens sagte in der VRT, die beiden Städte seien in letzter Zeit schwer getroffen worden von Fällen von Gewalt gegen Polizisten. Zwar gehöre bei Einsätzen ein gewisses Risiko zum Beruf von Polizisten. Aber er sei jetzt ein paar Mal in Spa und in Lüttich gewesen, und es müsse aufhören, es sei schrecklich.

Schießerei in Lüttich: Polizist zwischen Leben und Tod – Angreifer erliegt Verletzungen

vrt/est

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150