Monat August war außergewöhnlich warm

Die Temperaturen haben im Monat August über dem Durchschnitt gelegen. Das teilt das Königliche Meteorologische Institut mit.

Abkühlung in Antwerpen (Bild: Dirk Waem/Belga)

Illustrationsbild: Dirk Waem/Belga

Nach Angaben des KMI hat die dritte Dekade (21. bis 31. August) mit 21,0 Grad einen neuen Rekordwert aufgestellt. Auch in der ersten Dekade lagen die Temperaturen über dem Durchschnitt, in der zweiten Dekade dagegen waren sie niedriger als üblich. Die Durchschnittstemperatur betrug 19,2 Grad. Der Normalwert liegt bei 18 Grad für den Monat August.

Vom 23. bis 28. August gab es die dritte Hitzewelle dieses Sommers. Als Hitzewelle wird ein Zeitraum bezeichnet, in dem die Höchstwerte tagsüber nicht unter 25 Grad liegen, und in dem an drei Tagen die Temperaturen über 30 Grad klettern. Als Referenzstation gilt Uccle.

Die niedrigste Temperatur des Monats August ist in Elsenborn gemessen worden: Am 21. August fiel das Thermometer dort auf drei Grad.

Im August gab es auch mehr Sonne als sonst (222 Stunden und 19 Minuten, im Durchschnitt sind es knapp 190 Stunden) und weniger Regen (47,9 Millimeter, im Durchschnitt sind es 79,3 Millimeter).

belga/km

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150