Städte wollen mehr Straßen nach Frauen benennen

Acht Städte in Belgien wollen Straßen künftig häufiger nach berühmten Frauen benennen. Dazu zählen Brüssel, Antwerpen, Mechelen, Hasselt, Gent, Löwen, Brügge und Ostende.

Straße (Illustrationsbild: Thierry Roge/Belga)

Illustrationsbild: Thierry Roge/Belga

Die Städte schließen sich damit einem Aufruf der VRT-Radiomoderatorin Sophie Lemaire an. Sie hatte unter dem Hashtag meervrouwopstraat eine Initiative im Netz gestartet.

In Belgien sind 85 Prozent der Straßen nach Männern benannt. Die acht Städte begeben sich jetzt auf die Suche nach interessanten Frauen-Persönlichkeiten, deren Namen im Straßenbild verewigt werden sollen.

vrt/sh

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150