Vorsichtsmaßnahmen wegen Sturmgefahren

Wegen des stürmischen Wetters sind im Raum Lüttich öffentliche Parkanlagen und Friedhöfe auf Anordnung der Behörden geschlossen worden.

Parc de la Boverie in Lüttich

Parc de la Boverie in Lüttich (Archivbild: Nicolas Lambert/Belga)

Auch in Huy wurden entsprechende Vorsichtsmaßnahmen getroffen. Verschiedene Straßen sind für den Verkehr gesperrt worden, TEC-Busse werden vorsichtshalber umgeleitet.

Die Bevölkerung wurde aufgerufen, sich bis Montag nicht an Orten aufzuhalten, an denen Äste abbrechen oder Bäume umschlagen könnten.

Auch in der Hauptstadt Brüssel bleiben alle öffentlichen Parks und der Bois de la Cambre bis Montagmorgen geschlossen.

Der stürmische Wind wird in der Nacht und am Sonntag tagsüber an Stärke zulegen. Erwartet werden orkanartige Sturmböen mit Geschwindigkeiten teils über 100 Stundenkilometer. Das Innenministerium hat die Notrufnummer 1722 freigeschaltet. Dort können die Bürger im Falle von materiellen Schäden die Hilfe der Feuerwehr anfragen. Die Notrufnummer 112 darf nur genutzt werden, wenn Personen verletzt sind und das Leben von Menschen in Gefahr ist.

belga/mh

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150