Afrikanische Schweinepest: Bauernbund fordert abgestimmte Maßnahmen

Der Bauernbund hat ein gemeinsames Vorgehen der EU-Staaten im Kampf gegen die Afrikanische Schweinepest gefordert.

Schweinepest: Kein Zutritt

Schweinepest: Kein Zutritt (Bild: Jean-Luc Flemal/Belga)

In der Provinz Luxemburg sind inzwischen Dutzende Fälle von Afrikanischer Schweinepest bei Wildschweinen bestätigt worden.

Auch Frankreich ergreift Maßnahmen gegen eine Ausbreitung. Der Zugang zu Waldgebieten an der Grenze zu Belgien ist jetzt verboten. Außerdem wurde dort ein Jagdverbot erlassen. Am Samstag soll auch eine Absperrung an der Grenze zu Belgien angebracht werden.

Der belgische Bauernbund erklärte, man habe zwar Verständnis für die französischen Vorsichtsmaßnahmen. In der EU gemeinsam abgestimmte Maßnahmen wären aber besser.

vrt/est

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150