Antwerpen: Hausdurchsuchung bei Tom Meeuws

Ein Richter hat am Montag eine Hausdurchsuchung bei dem SP.A-Spitzenpolitiker Tom Meeuws angeordnet.

Der SP.A-Spitzenpolitiker Tom Meeuws am 20.1.2018 in Antwerpen

Bild: Nicolas Maeterlinck/BELGA

Die Hausdurchsuchung fand im Rahmen der Schmiergeldaffäre bei der flämischen Nahverkehrsgesellschaft De Lijn statt. Meeuws wurde außerdem am Montag zum Verhör mitgenommen.

In der Affäre geht es um Unregelmäßigkeiten aus dem Jahr 2015. Damals war Tom Meeuws Direktor des flämischen Nahverkehrsunternehmens. Im Februar hatte De Lijn Anzeige erstattet, seitdem ermittelt die Staatsanwaltschaft. Die Affäre führte zum Ende des Bündnisses zwischen Grünen und Sozialisten in Antwerpen.

Tom Meeuws kandidiert bei den Kommunalwahlen im Herbst auf Platz zwei der SP.A-Liste in Antwerpen. Ursprünglich sollte er als Bürgermeisterkandidat der Sozialisten antreten.

Nach den Hausdurchsuchungen am Montag sagte Meeuws, er habe volles Vertrauen in die Arbeit der Justiz und sei froh, dass die Ermittlungen vorangingen.

belga/vrt/mh/sh

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150