SP.A

Crombez will Agentur für Bevorratung von Schutzmaterial

Der SP.A-Kammerabgeordnete John Crombez will Belgien besser auf künftige Pandemien oder andere Gesundheitskrisen vorbereiten. Daher schlägt er vor, eine Agentur zu gründen, die für die Bevorratung von Schutzmaterial zuständig sein soll. Mehr ...

SP.A bereit für weitere Staatsreform

Die flämischen Sozialisten sind offen für eine weitere Staatsreform. Dies sei ein Mittel, um den Staat besser regieren zu können. Das sagte SP.A-Chef Conner Rousseau im flämischen Rundfunk. Mehr ...

SP.A und Grüne kritisieren Vorstoß von Electrabel

Nach den Grünen haben sich auch die flämischen Sozialisten (SP.A) empört über die neue Anfrage von Electrabel gezeigt. Electrabel fordert von der Regierung, sich so schnell wie möglich über eine Laufzeitverlängerung der Atomkraftwerke über 2025 hinaus zu äußern. Mehr ...

„Infor-Dingsbums“: Bruno Tobback ätzt gegen Informatoren

Die flämischen Sozialisten von der SP.A spielen in den aktuellen Rechenspielen zu einer künftigen Föderalregierung nur eine untergeordnete Rolle. Mit gerade mal neun Sitzen in der Kammer gehören sie mit zu den Verlierern der vergangenen Föderalwahlen. Am Donnerstag nun war der Ex-SP.A-Chef Bruno Tobback Gast bei der RTBF - und überraschte dort mit deutlicher Kritik an der Arbeit der aktuellen Informatoren. Mehr ...

Bekommt die SP.A schon am Freitag einen neuen Vorsitzenden?

Bei den flämischen Sozialisten SP.A steht vielleicht schon Freitag ein Führungswechsel an. Die Parteimitglieder hatten in den letzten Wochen die Möglichkeit, sich für einen der drei Kandidaten für die Nachfolge des amtierenden Präsidenten John Crombez zu entscheiden. Am Freitag werden die Ergebnisse der Abstimmung erwartet. Sollte ein Kandidat schon jetzt die absolute Mehrheit erzielt haben, dann würde der sofort den Vorsitz übernehmen. Als Favorit gilt der erst 26-jährige Conner Rousseau. Mehr ...