Aus für Brüssel als Austragungsort der Fußball-EM 2020

Die Fußball-Europameisterschaft 2020 findet ohne Brüssel als Austragungsort statt. Das hat das Exekutivkomitee des Europäischen Fußballverbandes (UEFA) beschlossen.

Modell des in Brüssel geplanten Eurostadions

Modell des in Brüssel geplanten Eurostadions (Bild: Bild: Thiery Roge/BELGA)

Das Eröffnungsspiel der EM wird stattdessen in Rom stattfinden. Die übrigen Begegnungen, die in Brüssel ausgetragen werden sollten, wurden ins Londoner Wembley-Stadion verlegt.

Die belgische Hauptstadt hat damit wegen der anhaltenden Querelen um den Bau des neuen Euro-Stadions seinen Status als einer der Gastgeber der nächsten Fußball-Europameisterschaft verloren. UEFA-Präsident Aleksander Ceferin sagte wörtlich: „Die Belgier waren nicht in der Lage, uns die erforderlichen Dokumente und Garantien zu geben. Sie hatten die Zeit dazu, aber sie haben es nicht getan.“

belga/mh

Kommentar hinterlassen
Ein Kommentar
  1. Scholl Michael

    Vive la Belgique.

Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150