N-VA und Open VLD wollen Staatsausgaben kürzen

Die flämischen Nationalisten und Liberalen sind gegen höhere Einnahmen im laufenden Haushalt. Vielmehr sollte bei den Ausgaben gespart werden.

Das sagten Spitzenvertreter beider Parteien bei einer Debatte in Antwerpen. N-VA und Open VLD schlagen unter anderem vor, die Zuwendungen für Langzeitkranke und Arbeitslose zu kürzen.

Der laufende Haushalt weist ein Defizit von 4,2 Milliarden Euro auf. Nächste Woche will Premier Michel im Parlament seinen Budgetplan vorstellen.

vrt/jp