Simple Minds veröffentlichen neues Album

Simple Minds - eine dieser Bands, die ungefähr jeder kennt und wovon jeder auch mindestens einen Hit nennen kann, zum Beispiel "Don't You (Forget About Me)". 37 Jahre ist der Song alt. Die Band gibt es sogar noch länger. Am Freitag veröffentlichen Simple Minds ein neues Album: "Direction Of The Heart".

Simple Minds (Archivbild: Steffen Schmidt/EPA)

Simple Minds (Archivbild: Steffen Schmidt/EPA)

„Vision Thing“ ist der Einstiegstrack auf dem 18. Studioalbum von Simple Minds. Im bekannten Pop-Rock-Sound der Schotten: hymnisch, rockig und vor allem elektronisch. In einem modernen Gewand, aber dennoch ziemlich nah dran an den Klängen der 80er Jahre.

Im August kam die erste Single aus dem neuen Album heraus. Das dazu gehörige Video zeigt einen Live-Auftritt der Band im antiken Theater von Taormina auf Sizilien. Dort haben die Simple Minds im Sommer ein Konzert gegeben. Anlass war das 40-jährige Bestehen der Band. Sizilien ist für Frontmann Jim Kerr außerdem die neue Heimat geworden.

Das Album „Direction Of The Heart“ haben Simple Minds während der Pandemie aufgenommen. Dabei war es nicht möglich, dass die mittlerweile siebenköpfige Band gemeinsam in einem Studio arbeitet. Während Sänger Jim Kerr und Gitarrist Charlie Burchill in Hamburg waren (mit den Produzenten Andy Wright und Gavin Goldberg), produzierten die übrigen Mitglieder ihre Beiträge von zu Hause aus. Hören tut man das nicht, alles ist perfekt abgemischt.

YouTube

Externer Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Größter Erfolg

„Don’t you (forget about me)“ aus dem Jahr 1985 gilt als der größte Erfolg der Band. Es folgten weitere Hits, etwa „Alive and Kicking“, „Mandela Day“ oder „Belfast Child“. Danach war die Luft raus – und wohl auch die Lust. „Wir begannen, uns zu langweilen“, sagte Jim Kerr einem italienischen Sender. Einige Musiker verließen die Band. Kerr zog von Glasgow nach Taormina, um neue Energie zu tanken. Nach dem Brexit nahm er die italienische Staatsbürgerschaft an.

2019 dann brach der zweite Frühling an. Kerr und Burchill, die seit der Schulzeit befreundet sind, begannen mit der Arbeit an einem neuen Album. Kerr schrieb, Burchill komponierte. Nach „Vision Thing“ wurde im September „First You Jump“ ausgekoppelt – auch das eine klassische Simple-Minds-Hymne.

Insgesamt neun Tracks umfasst das Album „Direction Of The Heart“. Und alle klingen wie eine Zeitreise in die 80er. Es ist eigentlich erstaunlich, dass es einer Band 40 Jahre nach ihrem ersten Erfolgsalbum („New Gold Dream“, 1982) gelingt, ein Album herauszubringen, das sich genau so anhört.

Frontmann Jim Kerr sagte bei der Vorstellung: „Wie macht man ein Electro-Rock-Album mit Wohlfühlcharakter in den schlimmsten Zeiten? ‚Direction Of The Heart‘ ist das Ergebnis dieser Herausforderung.“ Das Lob der Simple Minds-Fans dürfte ihm sicher sein.

Judith Peters